Drucken
Kategorie: Archiv 2007

747.jpg17.11.2007 - "Aufregung herrschte am Sonnabend in der Pflegeeinrichtung „Amarita“ auf dem ehemaligen Kasernengelände. Gegen 13.40 Uhr schrillte der Alarm und innerhalb weniger Minuten fuhren sieben Feuerwehrautos mit 75 Feuerwehrleuten vor." - So machte das Buxtehuder Tageblatt seinen Bericht über eine Übung im Senioren- und Pflegeheim "Amarita" auf. Es handelte sich um eine Übung der Buxtehuder Feuerwehr, die zeigen sollte, ob bei einem Notfall die Mitarbeiter des „Amarita“ richtig handeln und ohne große Probleme die Bewohner der Pflegeeinrichtung in Sicherheit bringen können.

Auch der THW Ortsverband war daran beteiligt, doch diesmal nicht als Retter. Fachgerecht geschminkt und präpariert spielten sechs unserer Helferinnen und Helfer die Opfer.
Und auch im "Amarita" sollte es so echt wie möglich sein. So wurde eine Station von der Feuerwehr eingenebelt. Mit schwerem Atemschutzgerät mussten die Feuerwehrleute nach „Vermissten“ suchen.
"Es war eine gelungene Übung", so Harald Burkhard (Zugführer Zug2 der Buxtehuder Feuerwehr). Er bedankte sich beim THW für die Unterstützung.

Simple Image Gallery Extended