04.05.2018 - Ein ganzes Wochenende lang übten die Helferinnen und Helfer unseres Ortsverbandes gemeinsam mit der 1. Bergungsgruppe und der Fachgruppe Räumen aus dem Ortsverband Rotenburg/Wümme auf dem NATO-Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Ostenholz/Bergen. Ziel des Wochenendes war es, die Helferinnen und Helfer intensiv zum Thema „Rettung von Verschütteten und verletzten Personen“ zu schulen sowie an den verschiedenen Arbeitsgeräten der Bergungsgruppen und der Fachgruppe Räumen in Sachen „Gesteinsbearbeitung“ auszubilden, um sich im Ernstfall einen Weg zu verschütteten Personen bahnen zu können.

Nachdem am Freitagabend alle Helferinnen und Helfer ihre Sachen auf den Fahrzeugen des Technischen Zuges verstaut hatten, ging es weiter in einer Kolonne auf die Autobahn 7 in Richtung Hannover. Kurz nach der Abfahrt Westenholz wurden wir von unserem Zugführer Christian Gröpper in Empfang genommen und zu unserer Unterkunft in die Kaserne nach Ostenholz geführt. Dort richteten sich die Helferinnen und Helfer in den einzelnen Stuben erst einmal häuslich ein und ließen den Abend mit einem gemeinsamen Kennenlernen mit den Kameradinnen und Kameraden aus Rotenburg ausklingen. 

Am frühen Samstagmorgen wurden die Helferinnen und Helfer in zwei Gruppen aufgeteilt: Die erste Gruppe bestand aus den Helfer/innen der 1. Bergungsgruppe aus Rotenburg und der 2. Bergungsgruppe aus Buxtehude. Die zweite Gruppe wurde aus der 1. Bergungsgruppe und der Fachgruppe Beleuchtung aus Buxtehude sowie der Fachgruppe Räumen aus Rotenburg gebildet. 

Kurz nach dem Frühstück erhielten beide Gruppen ihre Einsatzbefehle und rückten selbstständig zu den entsprechenden Einsatzstellen aus. Die erste Gruppe musste in einem teileingestürzten Gebäude nach einer vermissten Person suchen und die zweite Gruppe sollte ein altes Überwachungshaus der Bundeswehr mit Hilfe des Bergungsräumgerätes aus Rotenburg zum Einsturz bringen und auch hier nach vermissten Personen suchen. Der Zugtrupp bekam als Aufgabe, die Einsatzleitung der beiden auseinander liegenden Einsatzstellen zu übernehmen, die jeweiligen Szenarien auf einer Lagekarte darzustellen und den Funkverkehr zwischen den Einheiten zu leiten. 

Die erste Gruppe konnte sehr schnell zur vermissten Person vordringen und diese retten. Im Anschluss wurden die Überreste der Ruine abgetragen und bis zum Mittag das Fundament mit Abbruchhammer und Meißel sowie Motortrennschleifer zerkleinert. Bei der zweiten Gruppe gab es eine kleine Besonderheit am Haus: Ein Verteilerkasten mit Telefonleitungen durfte bei dem Abriss nicht beschädigt werden – ebenso wenig die dicht an das Haus herangewachsenen Bäume. Bei dem Haus konnte die Fachgruppe Räumen seine Vielzahl an Anbaugeräten des Radladers nutzen, um das Haus Stück für Stück abzutragen. Da die Gruppe mehrere Herausforderungen mit dem Fundament des Hauses hatte, benötigten die Helferinnen und Helfer den gesamten Samstag für diese Aufgabe. Unterdessen verlegte die erste Gruppe ihren Standort innerhalb des Truppenübungsplatzes. Wo gewöhnlich Soldaten der Bundeswehr den Zugriff in besetzte Häuser üben, bauten die Helferinnen und Helfer am Nachmittag eine Seilbahn auf, um verletzte Personen mit dem Schleifkorb aus höhergelegenen Stockwerken zu retten. Zudem bauten sie auch eine kleine Fluss-Überquerung mit Hilfe von Steckleitern und Rundhölzern. 

Am Abend ließen alle Helferinnen und Helfer den arbeitsreichen Tag beim gemeinsamen Grillen und Lagerfeuer ausklingen. Sonntagmorgen nach dem Frühstück verlegten die Helfer/innen dann in ihre Heimat-Ortsverbände und stellten die Einsatzbereitschaft der Einheiten wieder her.  

Ein großes Dankeschön geht an die Köche Eike und Verena, die die Helfer/innen das ganze Wochenende lang hervorragend verpflegt haben sowie an unseren Zugführer Christian, der diese Wochenendübung geplant und organisiert hat.

Ebenso möchten wir uns bei der Truppenübungsplatz Kommandantur Bergen bedanken für die Bereitstellung des Übungsgeländes und der Unterkünfte. 

 

  • DSC_0288
  • DSC_0292
  • DSC_0299
  • DSC_0311
  • DSC_0347
  • DSC_0384
  • DSC_0401
  • PHOTO-2018-05-06-17-35-02-2

Simple Image Gallery Extended

Werbefilm

Werbefilm THW OV Buxtehude

Werbefilm OV Buxtehude

Mediathek & Downloads

In unserer Mediathek finden Sie weiteres Film-, Bild- und Textmaterial zu unseren Berichten und Impressionen aus dem Leben des Ortsverbandes. Entdecken Sie hier auch die Flyer und Podcasts des THWs. Unseren Dienstplan und Newsletter gibt es ebenfalls als Download.

Weiterlesen...

Aktionen

 

"Hier sind wir"

THW OV Buxtehude

Helga-Wex-Platz 2
D - 21614 Buxtehude

Tel: +49 (4161) 714471
Fax: +49 (4161) 714473

Joomla Template by Joomla51.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok